Angebote zu "Heute" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Kompass Verlag Ötztal, Pitztal 5630 Wanderführer
14,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Das Ötztal, erstreckt sich über 65 km zwischen Haiming und Obergurgl. Seine Seitentäler – Horlachtal, Griestal, Windachtal und Venter Tal – sind herrliche Ausgangspunkte für Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden. Der Geigenkamm trennt das Ötztal vom Pitztal, das mit 40 km nicht ganz so lang ist wie das Ötztal. Es wird von der Pitztaler Ache durchflossen, die in der Pitzeschlucht in den Inn mündet. Den Talschluss bilden der Pitztaler Gletscher, mit 3440 m der höchste Gletscher Tirols, und die 3777 m hohe Wildspitze, Tirols höchster und daher vielbesuchter Gipfel. Die Ötztaler und Pitztaler Gletscher üben bis heute eine große Faszination auf den Menschen aus. Der Ötztal Trek, der in 22 Etappen und 400 km um das Ötztal herumführt, verläuft teilweise über das ewige Eis, für alle ohne Gletschererfahrung gibt es Varianten ohne Gletscherberührung, aber mit ebenso traumhaften Erlebnissen. Dank der Almen, Berggasthöfe und alpinen Schutzhütten lassen sich attraktive Mehrtagestouren zusammenstellen. Zu den spektakulärsten Hütten gehören die Hochstubaihütte (3175 m), das Brunnkogelhaus (2738 m) und das Ramolhaus (3006 m). Hüttentaxis und der Wanderbus ins Windachtal erleichtern die Erreichbarkeit der Almen und Hütten.  Kurzinfo zum Produkt: Das sportliche Highlight: Der Aufstieg zur Hochstubaihütte über Seekarsee und die berühmte „Himmelsleiter“, einer kunstvoll geschichteten Steintreppe. 1220 Höhenmeter sind es zur dritthöchsten Hütte Österreichs. Die Familien-Highlights: Die Wanderung zum Stuibenfall, Tirols höchstem Wasserfall. Anschließend geht es ins Ötzidorf und an heißen Tagen noch in den benachbarten Badesee. Das Genuss-Highlight: Die Erlanger Hütte liegt auf 2541 m und kann seit 2010 nur noch über den Helikopter versorgt werden. Das hindert den Hüttenwirt nicht daran, den Bergsteigern Steinbockragout oder Lammhaxe zu servieren. Das persönliche Highlight: Die Wanderung über die Hohe Mut zum Rotmoosferner. Auf dem Rückweg durch das Rotmoostal können Sie nicht nur Granate aus dem Stein klopfen, sondern auch die Haflinger bei der 2016 neu errichteten Schönwieshütte streicheln. Das Kultur-Highlight: Das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn bei Längenfeld und das Turmmuseum in Oetz nehmen ihre Besucher auf eine Zeitreise in die letzten Jahrhunderte mit. Bis in die Jungsteinzeit reicht der Zeitsprung im Ötzi-Dorf bei Umhausen, wo versucht wird, einen Einblick in eine Dorfgemeinschaft der Jungsteinzeit zu geben.Raphaela Moczynski, Thomas Mag. Schmarda | Kompass Verlag | Auflage Mai 2016 | 10.9 cm x 17.5 cm

Anbieter: Bergzeit DE
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute. ab 12.99 € als epub eBook: Eine Reise durch Natur Geschichte Kultur und Sagenwelt. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute. ab 16.9 € als Taschenbuch: Eine Reise durch Natur Geschichte Kultur und Sagenwelt. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Märchen & Sagen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Ötztal, Pitztal
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorteile des Wanderführers auf einen Blick:- Von KOMPASS-Experten erwanderte Touren- Jede Tour mit Höhenprofil und Kartenausschnitt- Ausflugs- und Übernachtungstipps- Kostenloser Download der GPX-DatenDie Vorteile der Extra-Tourenkarte auf einen Blick:- Unterstützt die Tourenauswahl- Kartografische Gesamtübersicht- Touren können einfach kombiniert werden- Ein Leichtgewicht zum Mitnehmen- Auch als Straßen- und Urlaubskarte verwendbarDestination:Das Ötztal, erstreckt sich über 65 km zwischen Haiming und Obergurgl. SeineSeitentäler - Horlachtal, Griestal, Windachtal und Venter Tal - sind herrlicheAusgangspunkte für Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden. Der Geigenkammtrennt das Ötztal vom Pitztal, das mit 40 km nicht ganz so lang ist wie das Ötztal. Es wirdvon der Pitztaler Ache durchflossen, die in der Pitzeschlucht in den Inn mündet. DenTalschluss bilden der Pitztaler Gletscher, mit 3440 m der höchste Gletscher Tirols, unddie 3777 m hohe Wildspitze, Tirols höchster und daher vielbesuchter Gipfel. DieÖtztaler und Pitztaler Gletscher üben bis heute eine große Faszination auf denMenschen aus. Der Ötztal Trek, der in 22 Etappen und 400 km um das Ötztalherumführt, verläuft teilweise über das ewige Eis, für alle ohne Gletschererfahrung gibtes Varianten ohne Gletscherberührung, aber mit ebenso traumhaften Erlebnissen. Dank der Almen, Berggasthöfe und alpinen Schutzhütten lassen sich attraktiveMehrtagestouren zusammenstellen. Zu den spektakulärsten Hütten gehören dieHochstubaihütte (3175 m), das Brunnkogelhaus (2738 m) und das Ramolhaus (3006 m).Hüttentaxis und der Wanderbus ins Windachtal erleichtern die Erreichbarkeit der Almenund Hütten.Kurzinfo zum Produkt:- Das sportliche Highlight: Der Aufstieg zur Hochstubaihütte über Seekarsee und dieberühmte "Himmelsleiter", einer kunstvoll geschichteten Steintreppe. 1220 Höhenmetersind es zur dritthöchsten Hütte Österreichs.- Die Familien-Highlights: Die Wanderung zum Stuibenfall,Tirols höchstem Wasserfall.Anschließend geht es ins Ötzidorf und an heißen Tagen noch in den benachbartenBadesee.- Das Genuss-Highlight: Die Erlanger Hütte liegt auf 2541 m und kann seit 2010 nurnoch über den Helikopter versorgt werden. Das hindert den Hüttenwirt nicht daran, denBergsteigern Steinbockragout oder Lammhaxe zu servieren.- Das persönliche Highlight: Die Wanderung über die Hohe Mut zum Rotmoosferner.Auf dem Rückweg durch das Rotmoostal können Sie nicht nur Granate aus dem Steinklopfen, sondern auch die Haflinger bei der 2016 neu errichteten Schönwieshüttestreicheln.- Das Kultur-Highlight: Das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn beiLängenfeld und das Turmmuseum in Oetz nehmen ihre Besucher auf eine Zeitreise indie letzten Jahrhunderte mit. Bis in die Jungsteinzeit reicht der Zeitsprung im Ötzi-Dorfbei Umhausen, wo versucht wird, einen Einblick in eine Dorfgemeinschaft derJungsteinzeit zu geben.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Ötztal, Pitztal
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorteile des Wanderführers auf einen Blick:- Von KOMPASS-Experten erwanderte Touren- Jede Tour mit Höhenprofil und Kartenausschnitt- Ausflugs- und Übernachtungstipps- Kostenloser Download der GPX-DatenDie Vorteile der Extra-Tourenkarte auf einen Blick:- Unterstützt die Tourenauswahl- Kartografische Gesamtübersicht- Touren können einfach kombiniert werden- Ein Leichtgewicht zum Mitnehmen- Auch als Straßen- und Urlaubskarte verwendbarDestination:Das Ötztal, erstreckt sich über 65 km zwischen Haiming und Obergurgl. SeineSeitentäler - Horlachtal, Griestal, Windachtal und Venter Tal - sind herrlicheAusgangspunkte für Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden. Der Geigenkammtrennt das Ötztal vom Pitztal, das mit 40 km nicht ganz so lang ist wie das Ötztal. Es wirdvon der Pitztaler Ache durchflossen, die in der Pitzeschlucht in den Inn mündet. DenTalschluss bilden der Pitztaler Gletscher, mit 3440 m der höchste Gletscher Tirols, unddie 3777 m hohe Wildspitze, Tirols höchster und daher vielbesuchter Gipfel. DieÖtztaler und Pitztaler Gletscher üben bis heute eine große Faszination auf denMenschen aus. Der Ötztal Trek, der in 22 Etappen und 400 km um das Ötztalherumführt, verläuft teilweise über das ewige Eis, für alle ohne Gletschererfahrung gibtes Varianten ohne Gletscherberührung, aber mit ebenso traumhaften Erlebnissen. Dank der Almen, Berggasthöfe und alpinen Schutzhütten lassen sich attraktiveMehrtagestouren zusammenstellen. Zu den spektakulärsten Hütten gehören dieHochstubaihütte (3175 m), das Brunnkogelhaus (2738 m) und das Ramolhaus (3006 m).Hüttentaxis und der Wanderbus ins Windachtal erleichtern die Erreichbarkeit der Almenund Hütten.Kurzinfo zum Produkt:- Das sportliche Highlight: Der Aufstieg zur Hochstubaihütte über Seekarsee und dieberühmte "Himmelsleiter", einer kunstvoll geschichteten Steintreppe. 1220 Höhenmetersind es zur dritthöchsten Hütte Österreichs.- Die Familien-Highlights: Die Wanderung zum Stuibenfall,Tirols höchstem Wasserfall.Anschließend geht es ins Ötzidorf und an heißen Tagen noch in den benachbartenBadesee.- Das Genuss-Highlight: Die Erlanger Hütte liegt auf 2541 m und kann seit 2010 nurnoch über den Helikopter versorgt werden. Das hindert den Hüttenwirt nicht daran, denBergsteigern Steinbockragout oder Lammhaxe zu servieren.- Das persönliche Highlight: Die Wanderung über die Hohe Mut zum Rotmoosferner.Auf dem Rückweg durch das Rotmoostal können Sie nicht nur Granate aus dem Steinklopfen, sondern auch die Haflinger bei der 2016 neu errichteten Schönwieshüttestreicheln.- Das Kultur-Highlight: Das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn beiLängenfeld und das Turmmuseum in Oetz nehmen ihre Besucher auf eine Zeitreise indie letzten Jahrhunderte mit. Bis in die Jungsteinzeit reicht der Zeitsprung im Ötzi-Dorfbei Umhausen, wo versucht wird, einen Einblick in eine Dorfgemeinschaft derJungsteinzeit zu geben.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute. ab 16.9 EURO Eine Reise durch Natur Geschichte Kultur und Sagenwelt

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute. ab 12.99 EURO Eine Reise durch Natur Geschichte Kultur und Sagenwelt

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
KOMPASS Wanderführer Ötztal, Pitztal, m. 1 Karte
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorteile des Wanderführers auf einen Blick:- Von KOMPASS-Experten erwanderte Touren- Jede Tour mit Höhenprofil und Kartenausschnitt- Ausflugs- und Übernachtungstipps- Kostenloser Download der GPX-DatenDie Vorteile der Extra-Tourenkarte auf einen Blick:- Unterstützt die Tourenauswahl- Kartografische Gesamtübersicht- Touren können einfach kombiniert werden- Ein Leichtgewicht zum Mitnehmen- Auch als Straßen- und Urlaubskarte verwendbarDestination:Das Ötztal, erstreckt sich über 65 km zwischen Haiming und Obergurgl. SeineSeitentäler - Horlachtal, Griestal, Windachtal und Venter Tal - sind herrlicheAusgangspunkte für Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden. Der Geigenkammtrennt das Ötztal vom Pitztal, das mit 40 km nicht ganz so lang ist wie das Ötztal. Es wirdvon der Pitztaler Ache durchflossen, die in der Pitzeschlucht in den Inn mündet. DenTalschluss bilden der Pitztaler Gletscher, mit 3440 m der höchste Gletscher Tirols, unddie 3777 m hohe Wildspitze, Tirols höchster und daher vielbesuchter Gipfel. DieÖtztaler und Pitztaler Gletscher üben bis heute eine große Faszination auf denMenschen aus. Der Ötztal Trek, der in 22 Etappen und 400 km um das Ötztalherumführt, verläuft teilweise über das ewige Eis, für alle ohne Gletschererfahrung gibtes Varianten ohne Gletscherberührung, aber mit ebenso traumhaften Erlebnissen. Dank der Almen, Berggasthöfe und alpinen Schutzhütten lassen sich attraktiveMehrtagestouren zusammenstellen. Zu den spektakulärsten Hütten gehören dieHochstubaihütte (3175 m), das Brunnkogelhaus (2738 m) und das Ramolhaus (3006 m).Hüttentaxis und der Wanderbus ins Windachtal erleichtern die Erreichbarkeit der Almenund Hütten.Kurzinfo zum Produkt:- Das sportliche Highlight: Der Aufstieg zur Hochstubaihütte über Seekarsee und dieberühmte "Himmelsleiter", einer kunstvoll geschichteten Steintreppe. 1220 Höhenmetersind es zur dritthöchsten Hütte Österreichs.- Die Familien-Highlights: Die Wanderung zum Stuibenfall, Tirols höchstem Wasserfall.Anschließend geht es ins Ötzidorf und an heißen Tagen noch in den benachbartenBadesee.- Das Genuss-Highlight: Die Erlanger Hütte liegt auf 2541 m und kann seit 2010 nurnoch über den Helikopter versorgt werden. Das hindert den Hüttenwirt nicht daran, denBergsteigern Steinbockragout oder Lammhaxe zu servieren.- Das persönliche Highlight: Die Wanderung über die Hohe Mut zum Rotmoosferner.Auf dem Rückweg durch das Rotmoostal können Sie nicht nur Granate aus dem Steinklopfen, sondern auch die Haflinger bei der 2016 neu errichteten Schönwieshüttestreicheln.- Das Kultur-Highlight: Das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum in Lehn beiLängenfeld und das Turmmuseum in Oetz nehmen ihre Besucher auf eine Zeitreise indie letzten Jahrhunderte mit. Bis in die Jungsteinzeit reicht der Zeitsprung im Ötzi-Dorfbei Umhausen, wo versucht wird, einen Einblick in eine Dorfgemeinschaft derJungsteinzeit zu geben.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Sommerfrische und Gipfelwind
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Tiroler Sellraintal hat sich im Gegensatz zu den benachbarten Tälern (Ötztal, Pitztal, Stubaital) bis heute ein von der bergbäuerlichen Kultur geprägtes Natur- und Landschaftsbild bewahrt. Es war aber schon früh ein beliebtes Ausflugs- und Reiseziel. Vor allem die "Lage nahe den Eisgebirgen", wie Daniel von Mensi 1816 formulierte, beeindruckte die Besucher.In diesem reich bebilderten Buch sind vielfältige Eindrücke gesammelt, die "Sommerfrischler" und andere Besucher früherer Zeiten anlässlich ihres Aufenthalts im Sellraintal zu Papier brachten: Den Gipfelbesteigungen und Schitouren im Gebiet um die Dreitausender Fernerkogel und Hohe Villerspitze gilt dabei ein besonderes Augenmerk. Aber auch unterhaltsame Schilderungen von Kuraufenthalten in Bad Rothenbrunn, abenteuerliche Wanderungen, Begegnungen mit leutseligen Wirten und versierten Bergführern sind berücksichtigt. Die frühe Fremdenverkehrswerbung hob natürlich die "blendend reinen Betten" im Tal an der Melach, das durch seine Wäscherinnen berühmt war, hervor. Zwei besonders reizvolle Quellen aus der Zeit um 1900 sind die Tagebuch-Notizen des Literaten und Trakl-Freundes Karl Röck und der Wiener Brüder Hermann und Friedrich Handel-Mazzetti, die mit Eltern und Geschwistern alljährlich auf Sommerfrische kamen und diese schriftlich und zeichnerisch festhielten.Georg Jäger hat aus vielen kleinen Anekdoten eine spannende, vergnügliche und kurzweilige Komposition über das Leben im "alten" Sellraintal geschaffen.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot